Urteil Nr. 161/2018 im Verfassungsgerichtshof, 22. November 2018

Datum der Entscheidung:22. November 2018
Emittent:Verfassungsgerichtshof
 
KOSTENLOSER AUSZUG

Geschäftsverzeichnisnrn. 6958, 6972 und

Entscheid Nr. 161/2018 vom 22. November 2018

ENTSCHEID

In Sachen: Klagen auf Nichtigerklärung von Artikel 2.12.8 des Gesetzes vom 22. Dezember 2017 zur Festlegung des allgemeinen Ausgabenhaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2018, erhoben von der « Blankenberge Casino-Kursaal » AG und anderen, von der « Casino de Spa » AG und anderen und vom Berufsverband « Belgian Gaming Association ».

Der Verfassungsgerichtshof,

zusammengesetzt aus den Präsidenten A. Alen und F. Daoût, und den Richtern J.-P. Snappe, J.-P. Moerman, E. Derycke, P. Nihoul und R. Leysen, unter Assistenz des Kanzlers P.-Y. Dutilleux, unter dem Vorsitz des Präsidenten A. Alen,

erlässt nach Beratung folgenden Entscheid:

  1. Gegenstand der Klagen und Verfahren

    Rechtssache mit Geschäftsverzeichnisnummer 6958

    Mit einer Klageschrift, die dem Gerichtshof mit am 22. Juni 2018 bei der Post aufgegebenem Einschreibebrief zugesandt wurde und am 25. Juni 2018 in der Kanzlei eingegangen ist, erhoben die « Blankenberge Casino-Kursaal » AG, die « Casino Kursaal Oostende » AG, die « Casinos Austria International Belgium » AG und die « Grand Casino de Dinant » AG, unterstützt und vertreten durch RA T. Soete, in Brügge zugelassen, Klage auf Nichtigerklärung von Artikel 2.12.8 des Gesetzes vom 22. Dezember 2017 zur Festlegung des allgemeinen Ausgabenhaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2018 (veröffentlicht im Belgischen Staatsblatt vom 28. Dezember 2017).

    Am 3. Juli 2018 haben die referierenden Richter E. Derycke und F. Daoût in Anwendung von Artikel 72 Absatz 1 des Sondergesetzes vom 6. Januar 1989 über den Verfassungsgerichtshof den Gerichtshof davon in Kenntnis gesetzt, dass sie dazu veranlasst werden könnten, vorzuschlagen, die Untersuchung der Rechtssache durch einen Vorverfahrensentscheid zu erledigen.

    Der Ministerrat, unterstützt und vertreten durch RA J. Vanpraet, in Brügge zugelassen, hat einen Begründungsschriftsatz eingereicht.

    Rechtssache mit Geschäftsverzeichnisnummer 6972

    Mit einer Klageschrift, die dem Gerichtshof mit am 28. Juni 2018 bei der Post aufgegebenem Einschreibebrief zugesandt wurde und am 2. Juli 2018 in der Kanzlei eingegangen ist, erhoben die « Casino de Spa » AG, die « Circus Belgium » AG und die « Gambling Management » AG, unterstützt und vertreten durch RA M. Picat und RA C. Hoogstoel, in Brüssel zugelassen, Klage auf Nichtigerklärung von Artikel 2.12.8 desselben Gesetzes.

    Am 18. Juli 2018 haben die referierenden Richter J.-P...

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN